Reisen
Schreibe einen Kommentar

Abenteuer in Namibias roten Dünen

Ein Klick und Ihr seid mit dabei auf einem Abenter-Trip durch die Wüste: http://silke-haas.de/soundslides/sossusvlei/ 

Duene_rot_rauf_P1010902

Anstrengend, aber genial ist ein Aufstieg auf eine der roten Dünen von Sossusvlei, die zu den höchsten der Welt gehören.

Meine Liebe zu Afrika wurde mir wohl in die Wiege gelegt. Mein Vater tourte als Student eine Zeit lang über den schwarzen Kontinent. Später erzählte er uns kleinen Kindern seine afrikanischen Geschichten, oft mit einer Diashow. Fremde Bilder, die eines verhießen: Abenteuer. Afrika war für mich ein einziger Lockruf der Freiheit. Diese Sehnsucht sitzt tief. Das erste Mal war ich mit 16 in Südafrika und wollte nicht mehr weg.

Zuletzt war ich in Namibia. Wunderbare Wochen zwischen Savanne, Swakopmund und Sossusvlei, den roten Dünen.

Rostok_Ritz_DSC_4479

Runde Bungalows kuscheln sich an einen Hügel und sind inmitten des Buschgrases kaum zu entdecken. Von innen sind die Rundhütten erstaunlich groß und luxuriös. Aber mit dem Panorama draußen können sie nicht mithalten: Unendliche Weite in den Naturfarben Afrikas – Rot, Gelb und Blau. Am Horizont erstreckt sich das Rotstock-Gebirge und es ist nur eine Frage der Zeit, bis eine Herde Zebras oder Springböcke vorbeizieht. Etwas mehr Geduld und eine Portion Glück braucht man, um Leoparden zu sehen. Aber Zeit spielt hier keine Rolle.

Pool mit Blick. Der perfekte Platz für einen Sundowner.

Pool mit Blick. Wer genau hinsieht, kann in den Weiten der Wüste Zebras, Springböcke und manchmal auch Leoparden entdecken. Jeden Abend veranstaltet die Sonne ihr eigenes Spektakel, dann ist die Liege am Pool der perfekte Platz für einen Sundowner.

Duene-Oben_Sand_P1010899

Sieht schön aus, aber der Sandsturm war ziemlich lästig. Der Wind weht die feinen, roten Sandkörnchen überall hin.

Nur dann, wenn ein Ausflug nach Sossusvlei geplant ist. Ganz früh aufstehen, wenn die Sonne aufgeht und eilig dem Zenit zustrebt, erwachen die schroffen Felsen und die glatten Sanddünen zum Leben. Licht und Schatten führen ein grandioses Schauspiel auf. Mit jedem Wimpernschlag verändert sich die Bühne. Das Spektakel ist kurz. Wie im Zeitraffer steigt der Feuerball immer höher, verliert seine rote Farbe, wird gleißend gelb, knallt bis zum Abend herunter und alle Schatten bleiben an ihren Plätzen.
Aber auch dann sind die orangeroten Dünen von Sossusvlei Immer noch beeindruckend, die mit knapp 400 Metern die höchsten der Welt sind. Doch der Sand hat auch seine Tücken und ist nicht nur ein begehrtes Foto-Objekt. Allradantrieb ist unbedingt erforderlich, hilft aber auch nicht immer weiter. Die Wüste lebt und hinter dem nächsten Stein lauern mehr wilde und hungrige Tiere, als einem lieb ist.

Aber, klickt unbedingt, was mir passiert ist: http://silke-haas.de/soundslides/sossusvlei/

Fotos und Audio Slideshow: Silke Haas
Musik: http://www.royaltyfreekings.com

Mehr über Namibia: http://www.namibia-tourism.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.