Reisen, Rezept
Kommentare 3

Kapstadt-Tipp: Schlemmermarkt in alter Keksfabrik

IMG_2147In der Stadt der Genüsse und tollsten Restaurants – nicht nur Südafrikas – haben wir uns kürzlich in einen echt urig-gemütlichen Wochenendmarkt verguckt: Eine abbruchreife Keksfabrik wurde vor einigen Jahren im zurzeit immer trendiger werdenden Stadtteil Woodstock mit Antiquitäten- und Designerläden, Boutiquen, schnuckeligen Cafés und einem der besten Restaurants von Kapstadt, The Test Kitchen, (www.thetestkitchen.co.za) stilvoll restauriert. Jeden Samstag treffen sich hier Freunde guten Essens und Trinkens in einer alten Markthalle, auf dem Old Biscuit Mill-Market. Ein toller Tipp!

IMG_2128Und dann ist Schlemmen à la carte angesagt. Mehrere Dutzende von Händlern, Bauern, Bäckern, Metzgern und Köchen bieten alle Arten von kulinarischen und biologisch angebauten Genüssen – von frischen Austern, gegrillten Steaks und Gambas, Rösti, französischem Käse, südafrikanischem Champagner bis hin zu tollen Flammkuchen. Locals und Touristen sitzen eng zusammen an langen Biertischen, lernen sich schnell bei einem Schwätzchen kennen – und prosten sich später bei einem trockenen Glas Sauvignon Blanc gerne zu.

IMG_2121Mehr Infos zu dem Neighbour Goods Market in der Old Biscuit Mill (373-375 Albert Road, Kapstadt-Woodstock): www. neighbourgoodsmarket.co.za. Weitere blogs zu Kapstadt findet ihr hier: Straßenkunst und Township-Tour.

Die Recherche wurde unterstützt von: www.capetown.travel undIMG_2139 IMG_2141 IMG_2146 IMG_2148IMG_2150 IMG_2149IMG_2145 www.dein-suedafrika.de

3 Kommentare

  1. Pingback: Die andere Seite Kapstadts | Unterwegs in der Welt

  2. Pingback: Kapstadt: Krimskrams gehört zum Reisen dazu | Unterwegs in der Welt

  3. Pingback: Kapstadt: Tipps rund um Design – in der schönsten Stadt Südafrikas | Unterwegs in der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.