Reisen
Kommentare 1

Magischer Morgen am Millstätter See

Ksee_oben

Früh aufstehen lohnt sich in Millstatt – jedenfalls wenn man den See erkunden will. Gottlieb Strobl ist nicht nur Bootbauer, sondern auch ein hervorragender Ruderlehrer. Wir stachen in See, als der noch spiegelglatt war und letzter Dunst in der Luft hing. Dann sind die Berge wirklich blau und eine große Ruhe liegt über dem Land.  Das Schönste daran ist übrigens, dass die Entdeckungen per Ruderboot ganz kostenlos für Feriengäste sind. Die Touren starten immer dienstags und donnerstags um 8 Uhr am Schillerstrand. Impressionen für unseren Reiseblog vom Buchtenwandern in Millstatt in Kärnten.

Und hier die Bildergalerie:

www.millstaettersee.com
Die Recherche wurde unterstützt von Kärnten Werbung sowie Österreich Werbung.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Blogstöckchen: Diese drei sind immer mit dabei | OUTDOORSEITE Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.