Reisen
Kommentare 1

Gut verpackt in Aserbaidschan

Kaktus im PlastikmantelEs ist kühl geworden, auch am Kaspischen Meer – Aserbaidschans Hauptstadt Baku haben sie jetzt die Riesenkakteen und anderen Sommerpflanzen, die die Promenade schmücken, gut verpackt. Die großen haben alle ihr eigenes „Gewächshaus“ – sieht besonders am Abend irgendwie futuristisch aus!Pflanzen im Plastikmantel12 Grad zeigte das Thermometer gestern nach Sonnenuntergang – und mit etwas dickeren Jacken schlendern die Baku-er (Bakunesen? Bakuwiner?), groß und klein, mit Vorliebe ihren Kilometer langen „Bulvar“ entlang.

Ein spannendes Land, das alle Erwartungen Lügen straft, wie sich herausstellt – ein Mixtur von Orient und Okzident, quasi sowjetisch unterwanderter Islam, Patriarchismus mit Frauenpower, Wüste und Obstgarten – oder gedopte Wahlergebnisse trotz breiter Unterstützung….?

Es lohnt sich jedenfalls, näher hinzuschauen. Nicht nur am Abend auf die „Flame Towers“ in der nächtlichen Skyline, die das „Land des Feuers wahrlich anschaulich machen. Nächtliche Skyline in BakuSpäter mehr! 🙂

Kategorie: Reisen

von

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon" - so wahr! Also fuhr ich als Kind in Büchern um die Welt, bis nach Taka-Tuka-Land. Heute bin ich "in echt" unterwegs und schreibe manches Buch selber ;) Per Bahn, Pedale, Paddel und per pedes reise ich am liebsten, als Wissenschaftsjournalistin, Reiseautorin und Fotografin immer mit offenem Blick. Und einem Faible für Sprachen. In Bolivien und der Arktis, Australien, China oder Island. Slowenien, Polen. Finnland. Ach... Reisen!

1 Kommentare

  1. Ach wie schön, einmal wieder an Aserbaidschan erinnert zu werden. 2005 habe ich vor Ort in Baku als Wahlbeobachterin für die OSZE gearbeitet. Und jetzt komme ich gerade aus Berlin, wo ich mit einigen früheren Kollegen gefeiert habe. Dank unseres Fahrers konnten wir damals auch das Umland von Baku kennenlernen. Alles war recht abenteuerlich. Für mich unvergesslich. Danke für Deinen Einblick.
    LG
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.