Reisen, Rezept
Kommentare 7

Salted Caramel (gegen Winterblues)

Karamell7_t1Diese leicht salzige Karamell-Creme habe ich mal in einem Café in London zu frischen Scones serviert bekommen – seitdem mein Rezept gegen nasskaltes, dunkles Winterwetter. So wie jetzt gerade. Auf Brot, zu Keksen oder einen Löffel pur zu einer Tasse Tee, hmm… Karamell macht einfach glücklich. Und hilft durchzuhalten, bis es endlich wieder heller und milder wird.

Karamell1_kSalted Caramel

300 g Zucker und knapp 100 ml Wasser in einer Pfanne unter Rühren karamellisieren lassen (der Zucker schmilzt irgendwann und wird hellbraun – Achtung, nicht anbrennen lassen!). 200 g Butter dazu geben, schmelzen lassen und gut verrühren. Eine gute Prise Salz hinzufügen. Zum Schluss einen Becher (200 ml) Sahne unterrühren, bis die Masse cremig wird. Noch heiß (und recht flüssig) in Gläser füllen (wird dann cremig-fest) und später im Kühlschrank aufbewahren. Hält sich gekühlt 2-3 Wochen (bei mir allerdings eher nicht 😉 )…

Karamell7_k

7 Kommentare

  1. Wir haben grad bei zweistelligen Minusgraden ein Wochenende in Hamburg verbracht, da ist ein Rezept gegen Winterblues genau das Richtige. Und das hier klang so lecker, dass ich es tatsächlich augenblicklich ausprobiert habe. Ergebnis: schweinelecker! Merkwürdig: Ich würde nie auf die Idee kommen, einem Rezept-Blog zu folgen. Aber wenn ich in Reise- oder ganz anderen Blogs mal über ein Rezept stolpere, lasse ich mich oft inspirieren und bin so schon auf viel Leckeres gestoßen. Danke jedenfalls!

    Viele Grüße,
    Lena

  2. Pingback: Cheer-up-strategy | familial entropy

  3. Habe heute um den trüben Tag zu retten salted caramel gemacht – genau das Richtige!! Vielen Dank für die Idee und viele Grüße aus Finnland,
    Freddie

  4. Pingback: Wenn Sonne und Blitz-Eis den Museumsbesuch verhindern (mit Rezept) | family4travel

  5. Pingback: Liebster Award: nochmal, weil´s so schön war | Unterwegs in der Welt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.