Essen und Trinken
Schreibe einen Kommentar

Tschechische Geheimwaffe: „Federweißer“ in Mähren

2-blog-burcak-1150839

weinkeller im berg Nicht Bier, nicht Wein, nicht Sliwowitz, nein: Als gefährlichstes Getränk Tschechiens“ gilt der Burčák!!! Rauscher, Sauser, Federweißer/-roter. Der gärende Traubensaft, der erst noch Wein werden will. „Bur-tschack„? Je mehr davon, desto leichter geht auch das Wort über die Zunge… Und obwohl es den süffigen Trunk natürlich auch in Prag gibt – so richtig echt schmeckt er erst in Mähren, Moravia. Im Süden des Landes, wo Weinstöcke die Hügel krönen und viele Leute ihre eigenen kleinen Privatkeller mitten im Hang haben, vererbt von einer Generationen zur nächsten. Im Herbst öffnen sie dann ihre Türen, wenn es kräftig gärt und die …Hobbywinzer in Vrbice… Hobbywinzer Lust auf Gesellschaft haben — wie die Straußenwirtschaften hierzulande oder Buschenschänken in Österreich… Auf jeden Fall2-blog-burcak-1150914

herzlich und gemütlich. Was heißt nochmal „Gastfreundschaft“ auf Tschechisch? Oh, ganz ohne Sonderzeichen, sagt das Wörterbuch: pohostinnost !!! 😉

Rot (červený) oder weiß (bílý)? Noch nah am süßen „mošt“ oder schon am fertigen Alle Varianten vorrätig„víno“? Egal. In vielen Lokalen sind alle Varianten vorrätig, manchmal hat jede ihren eigenen Zapfhahn: Burčák frisch aus der Wand!

Am besten, wie es auch die Prager machen, auf und ein Zimmer mieten in einem der kleinen Dörfer rund um Brno (Brünn). Überall locken Schilder — in die Schänke, in den Weinkeller oder auch nur an den Straßenstand. Zu den frischen Flaschen für zuhause!

Zum Beispiel ins kleine Vrbice, das berühmt ist für seine vielen kleinen Weinkeller im Hügel Stráž. Obenauf thront die Kirche.

Und wie sich das für Weinregionen gehört, bietet der Herbst auch überall Weinfeste. Teils mit bunten Paratden, etwa in Velké Pavlovice — wo auch die traditionellen Trachten dem Wein fast die Schau stehlen:

Übrigens keine Bange, auch mit Händen, Füßen und einem Lächeln kommt man gut durch, beim Genießen sowieso. Und die meisten Tschechen plaudern gerne, viele Junge können Englisch und Ältere ein paar Brocken Deutsch. Das garantiert lange angeregte Abende… 😉

Nacht in Velké Pavlovice...

Also schon mal vormerken, für den nächsten Herbst: Burčák satt in Mähren!
Und immer schön nach den Schildern gucken!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *