Norddeutschland, Reisen
Kommentare 2

Ein Seebär auf Juist

Wattführer Heino auf Juist

Zu meinen liebsten Begegnungen des letzten Jahres gehört die mit Heino Behring auf der Insel Juist. Eigentlich Wattführer, die Bezeichnung Seebär scheint nicht ganz zu passen. Aber für mich ist er einer. Ein bäriger Typ mit rauher Stimme und wettergegerbten Gesicht – der obendrein noch den traditionellen, goldenen „Piratenohrring“ trägt. Warum ostfriesische Seemänner den im Ohr hatten?

 

Schiffbruch war früher keine Seltenheit. Und wurde ein toter Seemann an den Strand gespült, so konnten die Finder mit dem Erlös aus dem goldenen Ohrring ein anständiges Begräbnis für den Toten bezahlen. „Seebär“ Heino erzählt bei seiner Wattführung vor der ostfriesischen Insel Juist nicht nur von dieser und anderen ostfriesischen Traditionen, sondern bringt seine Zuhörer ständig zum Lachen, ein echtes Juister Original:

Gleichzeitig spürt man aber auch bei jedem Wort, wie er das Wattenmeer, die raue Nordsee und die Insel Juist, auf der aufgewachsen ist, liebt.

Kleiner Tipp: Führungen bei Heino sind sehr beliebt und leider in der Hauptsaison oft rappelvoll, deshalb lieber in der Nebensaison buchen.

 

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.