Nachhaltigkeit, Rezept
Schreibe einen Kommentar

Erfrischend im Sommer: Selbstgemachte Kräuter-Limonade

Cola, Fanta, Sprite? Bei Hitze gibt es kaum etwas Erfrischenderes als selbstgemachte Limonade mit frischen Kräutern und Blüten. Und viel leckerer ist diese Variante sowieso.

Man braucht einen Liter Apfel- oder weißen Traubensaft, Kräuter, Sprudelwasser und auf Wunsch eine Bio-Zitrone. Zuerst frische Kräuter oder Blüten sammeln: Lecker zitronig schmeckt die Limo mit Zitronenmelisse, erfrischend mit Minze, herb blumig mit Lavendel oder zart mit Wildrosenblüten. Die Kräuter abschütteln, damit letzte Insekten herausfallen, zu einem Sträußchen binden und vorsichtig mit dem Nudelholz oder einem Glas darüber rollen, dann entfalten sich die Aromen besser. Anschließend das Kräuter- oder Lavendelsträußchen in den Apfel- oder Traubensaft hängen und etwa zwei Stunden ziehen lassen. Rosenblätter können einfach so in den Saft gegeben werden. Dann die Kräuter entfernen und den Saft ggf. noch einmal durch ein Sieb gießen. Wer Zitrusaromen mag, gibt noch ein wenig (oder etwas mehr) Zitronenabrieb und –saft dazu. Dann den romatisierten Saft in ein Glas geben und mit eiskaltem Mineralwasser aufgießen. Wer möchte, gibt noch Eis dazu  – fertig ist die selbstgemachte Sommerlimonade.

Kategorie: Nachhaltigkeit, Rezept

von

Seit ich denken kann, zieht es mich in den Norden. Das spezielle Licht im Sommer, der Duft der Wälder und die Weite des Fjälls… Als Journalistin und Buchautorin bin ich außerdem gern in Europa und in Niedersachsen unterwegs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.