Nachhaltigkeit
Schreibe einen Kommentar

200 Jahre Fahrrad: Viel los rund um den Drahtesel

Eines der nachhaltigsten Fortbewegungsmittel feiert sein 200. Jubiläum. Erfunden hat es Karl von Drais, sein Ur-Fahrrad erblickte im Jahr 1817 das Licht der Welt. In Karlsruhe und Mannheim finden zum Jubiläum jede Menge Veranstaltungen rund um den Drahtesel statt.

Eine Laufmaschine aus Holz, Draisine genannt. Nur zwei Räder, und diese in einer Spur, das war zu Postkutschenzeiten eine völlig neue Idee! Erfinder und Erfindung werden im Jubiläumsjahr besonders in den Drais-Städten Karlsruhe (Geburtsort von Drais) und Mannheim (hier erfand er das Ur-Fahrrad) gefeiert.

Karlsruhe

Wer sich für die Geschichte des Fahrrads interessiert, könnte sich Martin Hauge bei seiner Stadtführung per Rad anschließen: Auf den Spuren von Karl Drais (www.stattreisen-karlsruhe.de). In Frack und mit grauem Zylinder spielt er Drais mit viel Herzblut…

Die Karlsruher hören es nicht gern, aber Fahrradgeschichte, die schrieb Drais in Mannheim. Dort fand seine Jungfernfahrt im Juni 1817 statt – der erste Radausflug der Geschichte.

Mannheim

Auf gepflasterter Chaussee ging’s vom Mannheimer Schloss mit dem Laufrad in Richtung Schwetzingen bis zum Relaishaus, einer Pferdewechselstation, und wieder zurück. Insgesamt rund dreizehn Kilometer. Und mit bis zu dreizehn Stundenkilometern war Drais auf seinem Holzgestell schneller als die Postkutsche.


In Mannheim oder Monnem, wie Einheimische ihre Stadt nennen, laufen das ganze Jahr über Veranstaltungen, der Blick ins Programm lohnt sich (www.monnem-bike.de). Da gibt’s etwa eine sehenswerte Ausstellung zur Geschichte des Fahrrads im Technoseum („2 Räder – 200 Jahre“, noch bis 25. Juni 2017, www.technoseum.de). Ein Mitmach-Museum, das (nicht nur) Kindern viel Spaß bringt.

Kinofilme an ungewöhnlichen Orten gehören (zwischen Mai und Oktober) zum Programm, der Clou dabei ist, dass die gesamte Kino-Technik sowie ein Bistro mit Popcorn-Maschine ohne Auto, nur per Lasten-Räder transportiert wird. Den Strom für den Film-Beamer liefern die Kinobesucher übrigens selbst, nämlich durch Pedaltreten.
Dann steigt in Mannheim eine große Geburtstagsparty (10./11. Juni) im Gedenken an die Erstfahrt, u.a. mit einem Draisinenrennen und einer Liegerad-WM. Zum Abschluss gibt’s eine große Open-Air-Show (16. September) im Ehrenhof des Schlosses.

Alle Veranstaltungen zum Rad-Jubiläum in Baden-Württemberg findet ihr unter www.200jahre-fahrrad.de.

Über Gastautorin Karin Kura:

Draußen ist es am schönsten. Egal, ob als Reisejournalistin oder privat, unterwegs in der Natur bin ich am liebsten. Aber bloß nicht zu sehr frieren! So klingt es vielleicht komisch, dass ich von Haus aus Skandinavistin bin, in Norwegen habe ich gelebt. Und dann die Himmelsrichtung gewechselt. Jetzt würde ich gerne Spanisch lernen. Wenn mal Zeit dafür bleibt. Vielleicht ja auf meiner Lieblingsinsel: La Gomera.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.