Reisen
Kommentare 5

Vom Fisch, der jeden Tag auf die Putzfrau wartet

​Manchmal sind es gerade die kleinen Geschichten von unterwegs, die das Erzählen wert sind. Zum Beispiel die, als wir vor zehn Tagen im Haus der Natur in Salzburg unterwegs waren und die Putzfrau gerade die riesigen Glasscheiben reinigte.

Das muss auch sein, schließlich drücken sich jeden Tag Kinder an den vielen Becken die Nase platt. ​Es roch also am späten Nachmittag nach Salmiak, als wir einen der Räume im Erdgeschoss betraten. Und da sahen wir es: Wie die Putzfrau die Scheibe entlangwischte und ein kleiner, weißblauer Fisch wie verrückt hinterherflitzte. Er folgte jeder Bewegung des Putzlappens, hin und her, nach oben und nach unten, schnell und langsam, Haken schlagend. „Der spielt ja mit der Frau“, sagte mein Jüngster verwundert. Und da habe ich sie angesprochen, ob das normal sei. Sie hat gelacht. Nein, das sei schon ein ganz besonderer Fisch, nur er benehme sich so: Jeden Tag zwischen 16 und 17 Uhr wartet der kleine Kerl ungeduldig an der Scheibe bis sie endlich kommt mit ihrem Putzlappen. Und wenn sie im Urlaub ist, dann ist er ganz durcheinander, weil alles plötzlich anders ist und niemand mit ihm spielt. Wir haben ihr eine ganze Weile fasziniert zugeschaut und ich bin leider erst zu spät darauf gekommen, ein Handyvideo zu machen. Da war der kleine Fisch eigentlich schon spielmüde und die nette Dame hat ihn nochmal ein bisschen animiert:

​Danach war es dann endgültig vorbei: „Jetzt mog er nimmer“, sagte sie und machte sich auf zur nächsten Scheibe. Wenn ihr also am späten Nachmittag im Haus der Natur unterwegs seid, geht immer dem Salmiak-Geruch des Fensterputzmittels nach. Vielleicht könnt Ihr sie auch sehen, die nette Dame, die sich jeden Tag ein wenig von ihrer Arbeitszeit abknapst, um mit einem kleinen Fisch zu spielen…

Das Haus der Natur findet Ihr am Museumsplatz 5 in Salzburg.
geöffnet täglich von 9 – 17 Uhr
Erwachsene zahlen 8,50€ und Kinder 5€, ich würde aber die Salzburg-Card empfehlen, mit der kommt Ihr fast überall in der Stadt umsonst rein.

Mehr Tipps für die Städtereise nach Salzburg mit Familie gibt es später noch in einem längeren Beitrag…

Diese Recherche fand mit Unterstützung von Salzburg Tourismus statt, vielen Dank dafür!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

5 Kommentare

  1. Karin sagt

    Sehr witzig, die Wellness für den Fisch! Und was für ein Fisch ist es denn?

    • Hallo Karin,
      ich hab schon befürchtet, dass die Frage kommt. Es war kurz vor der Schließung und ich habe nur das Video und leider keinen Namen dazu. Vielleicht ist ja ein Aquaristiker unter unseren Lesern und weiß mehr? Sonst frage ich evtl. nächste Woche nochmal in Salzburg telefonisch nach…
      Liebe Grüße
      Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.