Autor: Anke

Im Gletscher

Im Gletschereis mitten im Sommer herumzuspazieren, ist eine tolle Erfahrung. In der Eisgrotte Stubaier Gletscher lernt man obendrein nebenbei ganz viel über die Kräfte, die im Eis herrschen und den Gletscher permanent verändern und formen.

Im Familien-Wanderparadies Stubaital

Meine Tochter ist kein Fan des Wanderns – um es mal freundlich auszudrücken. Das ist nicht nur schade, sondern richtig blöd. Denn der Rest der Familie liebt es, Natur und Landschaften in Wanderschuhen zu entdecken. Wie gut, dass es für dieses Dilemma so großartige Themen-Wanderwege wie im familienfreundlichen Tiroler Stubaital gibt.

Mit Hilde, Helge & Co. auf Tuchfühlung

Zu Schweden gehören Elche wie Kängurus zu Australien. Da man die großen Hirsche mit dem markanten Geweih aber in freier Wildbahn sehr viel seltener sieht, als sich das so mancher Schwedenreisender wünscht, gibt es im Land einige Elchparks. In Östergötland öffnet im nächsten Frühjahr der erste der Provinz südlich von Stockholm. Ich durfte jetzt schonmal Hilde, Helge & Co. treffen.

Meer, Schären und Kaffeepausen: Tiefenentspannt in Östergötland

Östergötlands Schärengarten steht ein wenig im Schatten der Schären vor Stockholm. Gut so. Denn während sich vor der schwedischen Hauptstadt im Sommer gefühlt das halbe Land mit Yachten und Motorbooten tummelt , sind die Schären im etwas südlicher gelegenen Östergötland mindestens genauso schön, aber selbst im Juli nie überfüllt. Hier findet jeder seine (bei Bedarf ganz einsame) Lieblingsinsel. Total entspannt hangelt man sich in der tollen Küstenlandschaft von Fika zu Fika (der legendären schwedischen Kaffeepause).

Frühling im Glas: Bärlauchbutter (Rezept)

Einfach herrlich, wenn im Frühling alle Pflanzen wieder zum Leben erwachen und die Luft mit ihren Blüten und Blättern voller Düfte ist… ein Frühlingsbote ist definitiv der Bärlauch (auch wenn der definitiv nicht lieblich nach Blüten duftet). Zu Bärlauchbutter verarbeitet, lässt er sich bis in den Sommer mitnehmen.