Neueste Artikel

Im Familien-Wanderparadies Stubaital

Meine Tochter ist kein Fan des Wanderns – um es mal freundlich auszudrücken. Das ist nicht nur schade, sondern richtig blöd. Denn der Rest der Familie liebt es, Natur und Landschaften in Wanderschuhen zu entdecken. Wie gut, dass es für dieses Dilemma so großartige Themen-Wanderwege wie im familienfreundlichen Tiroler Stubaital gibt. Weiterlesen

Hausgemachte Torten und Bauernhof-Eis zum Dahinschmelzen

Holunderblüte, Rhabarber, Zimt – aus frischer Vollmilch, direkt aus dem Stall, entstehen im Hofcafé  „Zum alten Gustav“ in Bockenem-Hary mehr als 30 leckere Sorten Bauernhof-Eis und frische, hausgemachte Torten. Jetzt im Sommer ein wunderbares Ausflugsziel bei einer Radtour durch Südniedersachsen. Weiterlesen

Elbsandsteingebirge: Klettern für Kerle

Für abenteuerlustige kletterbegeisterte  Kinder ist das Elbsandsteingebirge der perfekte Ort. Bizarre Felsformationen mit ihren Knubbeln, Nasen und Mulden locken alte und junge Gipfelstürmer zum Kraxeln und Bezwingen ein. Aber auch Radfahrer, Wanderer und Eltern mit Kinderwagen kommen auf gut ausgebauten und ausgeschilderten Wanderwegen auf ihre Kosten und zu guter Letzt liegt auch die Kulturstadt Dresden nur einen Katzensprung von der Sächsischen Schweiz entfernt.  Weiterlesen

Mit Hilde, Helge & Co. auf Tuchfühlung

Zu Schweden gehören Elche wie Kängurus zu Australien. Da man die großen Hirsche mit dem markanten Geweih aber in freier Wildbahn sehr viel seltener sieht, als sich das so mancher Schwedenreisender wünscht, gibt es im Land einige Elchparks. In Östergötland öffnet im nächsten Frühjahr der erste der Provinz südlich von Stockholm. Ich durfte jetzt schonmal Hilde, Helge & Co. treffen. Weiterlesen

Das perfekte Wochenende: im Hausboot auf der Eider

Manchmal brauchen Mädels eine Auszeit, alleine, nur für sich. Zum Ratschen, Lästern, Lachen und kleine Abenteuer erleben. Wir haben das perfekte Wochenende erlebt, in einem Hausboot auf der Eider in Schleswig-Holstein und einem Besuch im Holländerstädtchen Friedrichstadt, inklusive einer Tretboot-Tour durch die Grachten. Weiterlesen

Äthiopien, Urvölker

Äthiopien: Überleben am Omo

Ihr Rücken über dem mit Perlen verzierten Lendenschutz aus Ziegenfell ist übersät mit blutigen Striemen. Doch die junge Frau ist fröhlich: Aiyana trötet, singt und scheppert mit ihren Armreifen aus Metall. An den Knöcheln hängen Schellen, sie stampft kräftig auf den roten Lehmboden. Staub wirbelt auf. Aus den Maisfeldern ringsum kommen singende und schellenklappernde Verwandte angerannt. Sie trinken vergorenen Hirsebrei aus alten Tomatendosen. Ihre Haare leuchten rötlich-ocker: Sie sind mit einer Paste aus Butter und roter Tonerde eingerieben – zum Schutz gegen Insekten, Sonne und Staub. Ein unvergesslicher Geruch. Wir sind in der Nähe von Turmi, mitten im unberührten Omo-Delta – weit im Südwesten von Äthiopien.

Weiterlesen