Alle Artikel in: Reisen

Chinas Feuertopf: Heiß, heißer, Sichuan!

Oder Szechuan – wie man’s auch ausspricht: Die Region ziemlich in der Mitte des „Reichs der Mitte“ ist berühmt für ihre scharfe Küche. Und ungekrönter König der Szechuan-Küche ist der „Feuertopf“ (Rezept unten). Der „Hot Pot“ sorgt nämlich nicht nur für Gaumenschmaus, sondern auch für Geselligkeit: Alleine essen geht gar nicht. Um den Feuertopf sitzt man mit

Noordwijk: Gemütlicher Beachclub direkt am Strand

Eisige Kälte zieht durch die Regenjacke, doch der frische Nordsee-Wind tut mir gut, gerade jetzt in den letzten Wochen der Schwangerschaft, wo es heißt, möglichst viel an die frische Luft  – und Energie tanken. Ein letzter Trip, bevor es bald ernst wird, geht letztes Wochenende nach Noordwijk im Süden von Holland. Schön mit Freunden und der Familie! Ein guter Tipp zum Einkehren am Strand ist die Winter Lodge (im Sommer: das Branding) am Konigin Astrid Boulevard 105.

Herbst, Champagne

Der Herbst: Gedanken zur goldenen Jahreszeit – und ein Gedicht von Hermann Hesse

In den Kindergärten und Schulen hängen die kunterbunten Laternen schon fertig gebastelt an den Decken, der Herbst ist längst ins Lande gezogen, Sankt Martin steht vor der Tür. Die Zeit vergeht wie im Fluge. Mein kleiner Sohn Lennard bewundert die goldene Einfärbung der Bäume und möchte am liebsten, alle gelben Blätter mit nach Hause nehmen und „für immer“ aufheben. Da fiel mir dieses alte Gedicht von Hermann Hesse in die Hände. Ein paar Gedanken zu den golden roten Bäumen im Herbst, „die nicht mehr kämpfen“.

Nancy, historische Plätze

Lothringen: Süße Leckereien und kulinarische Tipps aus Nancy

Schon für einen Kurztrip absolut eine Reise wert – Lothringen oder im Französischen Lorraine. Bekannt durch Köstlichkeiten wie die cremige Quiche Lorraine oder die süßen Macarons aus Nancy. Auch die leckeren Konfitüren oder Chutneys mit Mirabellen sind über Frankreich hinaus beliebt. Von meinem Trip dorthin letzte Woche ein paar Fotoimpressionen und Tipps aus Nancy:                

Tafona da Herminia: Eine 80-jährige Spanierin und ihre jüdischen Kekse

Heute ist International Coffee Day, dazu passt mein Ausflugstipp in Galicien, zu den wundervollen Keksen von Herminia Rodríguez: Wie aus der Zeit gefallen wirkt die Tafona da Herminia im mittelalterlichen Städtchen Ribadivia. Hier zaubert die 80-jährige Bäckerin in ihrem Holzofen Köstlichkeiten nach alten jüdischen Rezepten. Und deren Ruf macht sie inzwischen weit über die spanischen Grenzen bekannt.

Kaiserschmarrn, Tirol, Stanglwirt

Tirol: Süße Leckereien im Stanglwirt – der Kaiserschmarrn

Eine der leckersten Süßspeisen der österreichischen Küche ist der Kaiserschmarrn – finde ich zumindest. Benannt nach Kaiser Franz Joseph I. Als ich letzte Woche das Hotel Stanglwirt in Tirol besuchte, hab‘ ich tatsächlich einen der besten im Gasthof des Familienhotels gegessen. Die altehrwürdige Gaststube mit ihren knarrenden Treppen und rauhen Altholzwänden am Fuße des Wilden Kaisers bekocht ihre Gäste bereits seit über 400 Jahren. In einer der alten Stuben könnt ihr durch ein großes Fenster den Kühen beim Fressen im Stall zuschauen. Der Kaiserschmarrn war einfach super, schön locker-luftig: Kaiserschmarrn mit frischen Himbeeren, Vanilleeis und Zwetschkenröster (Pflaumenkompott). Deshalb stelle ich hier auch kurz das Rezept dazu vor. Lasst es euch schmecken!

Auszeit auf der Ostsee

Es geht raus auf die Ostsee! Am Terminal in Stockholm herrscht Hochbetrieb. Viele Familien, Paare und Freunde warten darauf, dass die Viking Cinderella ihre Tür öffnet. Doch vor dem Boarding ist eine Sicherheitskontrolle Pflicht, ähnlich wie am Flughafen wird das Gepäck durchleuchtet, spitze Gegenstände, aber auch mitgebrachte Getränke und, ein Schild weist darauf hin, sogar Reisebügeleisen dürfen nicht mit an Bord.