Alle Artikel mit dem Schlagwort: Essen

Kaiserschmarrn, Tirol, Stanglwirt

Tirol: Süße Leckereien im Stanglwirt – der Kaiserschmarrn

Eine der leckersten Süßspeisen der österreichischen Küche ist der Kaiserschmarrn – finde ich zumindest. Benannt nach Kaiser Franz Joseph I. Als ich letzte Woche das Hotel Stanglwirt in Tirol besuchte, hab‘ ich tatsächlich einen der besten im Gasthof des Familienhotels gegessen. Die altehrwürdige Gaststube mit ihren knarrenden Treppen und rauhen Altholzwänden am Fuße des Wilden Kaisers bekocht ihre Gäste bereits seit über 400 Jahren. In einer der alten Stuben könnt ihr durch ein großes Fenster den Kühen beim Fressen im Stall zuschauen. Der Kaiserschmarrn war einfach super, schön locker-luftig: Kaiserschmarrn mit frischen Himbeeren, Vanilleeis und Zwetschkenröster (Pflaumenkompott). Deshalb stelle ich hier auch kurz das Rezept dazu vor. Lasst es euch schmecken!

Griechenland, Thessaloniki, Essen, Markt

Thessaloniki: Schafskäse und eingelegte Orangen – eine leckere Food-Tour

„Probieren Sie unser Pastourma, frisch gesalzen und abgehangen“, fordert uns der nette Herr mit dem graumelierten Haarschopf hinter der Theke auf und drückt uns den Holzpiekser in die Hand. Würzig-rauchig schmeckt das luftgetrocknete Rindfleisch, dazu den frischen Schafskäse Kasseri – nordgriechische Tapas vom Feinsten! Lefteris Amalia spricht fast fließend Deutsch, selbst der österreichische Akzent kommt noch etwas durch. Ich wandere mit Köchin Despina Karagiozi durch das Marktviertel der quirligen Hafenmetropole Thessaloniki im Norden von Griechenland.

Fuerte, Fuerteventura, Beach, Strandbar

Seele baumeln lassen und schlemmen auf Fuerte

Gerade wenn es draußen regnet und stürmt, wünsche ich mich – wie bestimmt auch viele von euch – in die Sonne und an den weißen Sandstrand. Selbst im tiefsten Winter sind da die Kanaren ein optimales Ziel, wie ich gerade wieder festgestellt habe – und selbst die Kanaren-Fans stimmen wohl überein, dass die Strände auf Fuerteventura mit die schönsten der Islas Canarias sind: schneeweiß bis goldgelb und samtweicher Sand. An der drei Kilometer langen Esquinzo/Butihondo Beach im Südosten des Eilands unterhalb der hohen Klippen des Robinson Clubs liegt ein nettes gemütliches chiringuito, ein einfaches Strandlokal, wo die Gäste wunderbar die Füße in den Sand stecken können, während sie Champagner-Sangria mit Ananas schlürfen – und einfach so auf die Segler, Surfer und die riesige oft tosende Brandung starren. Fuerte zum Träumen!

Schweden, Rezept, Essen, Backen, Backrezept

Schweden: Lussekatter und die heilige Lucia

Gerade Schweden steht für viele schöne Weihnachtstraditionen. Elke Weiler vom blog meerblog.de hat für uns ein wunderschönes Rezept aus dem Land im hohen Norden mitgebracht: Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich zum ersten Mal schwedische Lussekatter gebacken – die Familie war begeistert. In Schweden wird das Safrangebäck vor allem um den 13. Dezember herum verspeist, denn dann feiern sie das Fest der Lichterkönigin, der heiligen Lucia. Im weißen Gewand und mit Kerzen auf dem Kopf bringt sie Licht in den dunklen Dezember. Dieses Jahr werde ich zum ersten Mal an den Feierlichkeiten teilnehmen, und zwar in Malmö. Mal schauen, wie die Lussekatter dort schmecken!

Kolumbien, Rezept, Natilla, Südamerika, Rituale, Essen, Weihnachten,

„Feliz Navidad” – Weihnachten in Kolumbien mit Natilla

Julia Buschmann vom blog roadsidepoetry.com schreibt für unseren Adventskalender aus Kolumbien: Die lebensfrohen Kolumbianer lieben Feste, gutes Essen und Rhythmen. Der Dezember ist deshalb ihr Lieblingsmonat, da besonders viele Feierlichkeiten in diese Zeit fallen. Oft werden den ganzen Dezember über Cumbia, Salsa, Joropo, Merengue, Vallenato und andere kolumbianische Rhythmen bis in die frühen Morgenstunden getanzt.

Wien, Weihnachtsmarkt, Schloss Schönbrunn

Wien: Königlicher Weihnachtsmarkt vor dem Schloss

Ein königlicher Weihnachtsmarkt – wie schön. Janett Schindler vom blog Teilzeitreisender.de nimmt uns mit in die Hauptstadt Österreichs: Wer Lust auf einen wirklich königlichen Weihnachtsmarkt ohne Schnick Schnack und neumodischen Kram hat, der sollte sich noch in der Weihnachtszeit auf den Weg nach Wien machen. Am Schloss Schönbrunn gibt es einen wirklich schönen Weihnachtsmarkt vor der Kulisse eines Schlosses. 

Baiersbronn: Wildkräutersalat im kulinarischen Wanderhimmel

Gerade bin ich aus dem blühenden Schwarzwald, genauer gesagt aus der Gemeinde Baiersbronn, zurückgekommen und hab‘ euch ein nettes Rezept für einen Wildkräutersalat mitgebracht. Verraten hat mir das Rezept Ingrid Gaisser. Sie ist Wildpflanzenguide und bringt auf ihren Wanderungen Naturfreunden bei, was sie Tolles mit Löwenzahn, Spitzwegerich, Brennnesseln und Co. so machen können. Und das ist eine ganze Menge!

Frankreich: Spitzenküche in der Bretagne

Noch immer ganz ins Schreiben vertieft, doch mein Merian-Reiseführer zur Bretagne nimmt langsam, aber sicher Gestalt an. Bin fast fertig – Juchhu! So sitze ich Tag für Tag an meinem Schreibtisch und schaue raus ins zurzeit stürmisch-kalte Düsseldorf, denke an meine Recherchereise durch den Westen Frankreichs zurück. In bester Erinnerung ist mir da mein Nachmittag bei dem sympathisch-gemütlichen Chef Guy Guilloux in der Nähe des Maler-Dorfes Pont-Aven geblieben.

17. Adventstürchen: Oliven, Salami und Flohmärkte in Nizza

Wenn ich in das nass-kalte Dezember-Wetter von Düsseldorf hinausschaue, denke ich auch an die sonnigen Zeiten des letzten Jahres zurück – und da fällt mir eindeutig der Trip nach Nizza ein, an die sonnige Côte d’Azur in Südfrankreich. Eins der schönsten Sommer-Erlebnisse, wenn auch das Pflaster nicht ganz günstig ist.

Holland: Hummersaison in Zeeland läuft noch bis Mitte Juli

Noch bis Mitte Juli ackern sie jeden Tag von früh bis spät, egal wie unbarmherzig das Wetter ist. „In drei Monaten muss alles erledigt sein“, sagt Gerrie van den Hoek und zeigt mir die Käfige am Boden seines kleinen grauen Kutters. Eine guter Fang war’s heut morgen. Reisefeder durfte mit dabei sein. Der Käfig ist voller schwarz-blauer Hummer.