Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gedicht

Kinder

Noch bin ich ein Kind – Kinder (fotos) dieser Welt

Wenn die ITB in Berlin so kurz vor der Tür steht wie heute, denke ich natürlich an viele eindrucksvolle und tiefgreifende Reisen zurück und seitdem ich einen Sohn habe vor allem auch an die Kinder dieser Welt, die ich im Laufe der Zeit – und der Reisen – kennen lernen und fotografieren durfte. Hier ein paar der Schnappschüsse und ein schönes Gedicht dazu. 

Bretagne, Gedicht, Haus, Architektur, Frankreich

Die Bretagne: Wunderbare Gefühle in der Romantik

Die wunderbarsten Gefühle sind die, welche uns nur dunkel bewegen: die Schamhaftigkeit, die keusche Liebe, die tugendhafte Freundschaft sind voll von Geheimnissen. Nichts im Leben ist schön, lieblich und groß als die geheimnisvollen Dinge. François René de Chateaubriand (1768-1848) Der Romantiker de Chateaubriand prägte die Literatur in der Bretagne im hohen Maße. Mehr zur Region findet ihr hier bei uns: die Spitzenküche in Pont-Aven. Infos zur Bretagne unter  Tourismusverband der Bretagne (Comité Régional du Tourisme de Bretagne).

Endlich Schnee!

Neuschnee Flockenflaum zum ersten Mal zu prägen mit des Schuhs geheimnisvoller Spur, einen ersten schmalen Pfad zu schrägen durch des Schneefelds jungfräuliche Flur Kindisch ist und köstlich solch Beginnen, wenn der Wald dir um die Stirne rauscht oder mit bestrahlten Gletscherzinnen deine Seele leuchtende Grüße tauscht. Christian Morgenstern (1871-1914)