Alle Artikel mit dem Schlagwort: Schweiz

Altfinstermünz am wilden Inn

  Innehalten, uns ganz bewusst nochmal auf die schönen Momente des nun fast vergangenen Jahres besinnen… Bei mir war einer dieser Momente der Besuch auf der österreichischen Festung Altfinstermünz nahe Nauders: Du fährst mit dem Shuttle vom Parkplatz an der Hauptstraße aus einen Waldweg hinab – und plötzlich geben die Bäume die Sicht auf eine atemberaubende Schlucht frei…

Kristalle finden in Graubünden

Beim Lesen über Gold- und Edelstein-Suche erinnerte ich mich, wie toll unsere eigene Suche war: hoch oben in den Schweizer Alpen, in augenscheinlich unspektakulärem Fels oder in matschiger Erde grabend – und dann genau dort perfekt gewachsene Kristalle finden. Sie sauber wischen. Und einfach in die Sonne halten…

Lac de Moiry – Gletschertürkis

Was mich im Wallis besonders anzieht, ist die Farbe der Gletscherseen und Bäche: So wie hier am Lac de Moiry. Die Gletscherausläufer selbst sehen ja im Sommer oft schmutziggrau aus. Aber gerade die Sedimente verleihen dem Schmelzwasser ein wunderschönes Türkis, an dem ich mich nicht sattsehen kann. Das ist aber nicht das Einzige, was mich hier oben fasziniert hat…

Schweiz –Kloster, Klettern, Kühe

Ich war in der Schweiz, in Engelberg mitten im Herzen. Es war wunderbar. Meine Auszeit unter Mönchen, Adrenalinkick auf dem Klettersteig und ein Städtetrip nach Luzern. Das Wetter war fantastisch, wie sollte es auch anders sein, wenn Engel nach Engelberg reisen… Die Reise wurde unterstützt von der Engelberg-Titlis Tourismus AG, Schweiz Tourismus und Kloster Engelberg

Planetenweg Wallis: Wandern, von einem Planeten zum andern

Gerüche und Geschmackserlebnisse bleiben oft intensiv mit Orten verknüpft. So ging es mir diese Woche. Als ich seit langem wieder einmal die Schweizer „Nationallimonade“ getrunken habe, musste ich ans Wallis denken. Wo das eisgekühlte Getränk nach einer Wandertour umso leckerer geschmeckt hat. Und wo meine Kinder ohne Murren kilometerweit marschiert sind. Wie das?

Das Weisshorn im Wallis

Vom urigen Laden zum urigen Wanderziel in der Schweiz: Die Dielen knarzen, die alte Farbe vergilbt und blättert an manchen Stellen von den Wänden. Aber ich hoffe doch sehr, dass niemand auf die Idee kommt, alles frisch zu streichen. Denn das Schönste am Hotel Weisshorn ist, dass es Nostalgie aus jeder Pore zu atmen scheint – und sich in den letzten 120 Jahren kaum verändert hat.