Alle Artikel mit dem Schlagwort: Südafrika

Kapstadt: Tipps rund um Design – in der schönsten Stadt Südafrikas

Bereits seit etlichen Jahren gilt die Mother City als Schmelztiegel für Kreative und Designer aus aller Welt. Seien es nun Modeschöpfer, TV-Produzenten, Möbeldesigner, Keramikkünstler, Kunstschmiede oder Maler. Sie alle tummeln sich in Kapstadt. Dieses Jahr ist die zweitgrößte Stadt Südafrikas sogar Welt-Designhauptstadt. Viele der 460 Projekte zeigen auf, wie Design auch die sozialen Lebensverhältnisse verändern kann. Ich habe einige in Kapstadt und Umgebung besucht, aber auch ein paar Tipps zusammengestellt, wo ihr toll übernachten, entspannen und in Design-Umgebung essen gehen könnt.

Kapstadt: Krimskrams gehört zum Reisen dazu

So wie Andrea und andere Blogger originelle Tassen während ihrer Reisen sammeln, bekomm‘ ich es einfach nicht hin, einmal keinen Kleinkram von meinen Trips mitzubringen. Gerade wenn es Richtung Südafrika geht, finde ich immer wieder Platz für allen möglichen Krimskrams. Meistens müssen dann meine Freundinnen drunter leiden, wenn sie das hundertste Armband oder den Rooibos-Tee in der schicken lila Teedose von mir geschenkt bekommen. Na ich hoffe, dass sie sich meist doch über meine Mitbringsel freuen… Weil ich ja an sie gedacht habe – im fernen Süden. Von der Reise in meine Lieblingsstadt Kapstadt hab‘ ich diesmal kleine rote Herzen und Mini-Zebras aus Draht im Koffer versteckt (mein Mann schimpft auch immer über den ganzen Kram…).

Rest in Peace Madiba!

„If you are in harmony with yourself, you may meet a lion without fear, because he respects anyone with self-confidence.“ Viele dieser großen Worte bewirken auch bei mir eine Gänsehaut – und lassen mich Mandela nicht vergessen. Während meiner Tour durch Johannesburg und Kapstadt entdecke ich immer wieder seine Spuren, Gedanken und Bilder. Seien es nun Graffitis, Kondolenz-Wände, überdimensionale Fotos an Hauswänden, Plakate an Bussen… Doch in seinem ehemaligen Zuhause, in dem roten Backsteinhäuschen an der Vilakazi Street, wundere ich mich doch sehr über die zwei kleinen Blumensträuße vor dem Eingang. Nicht mehr? Vielleicht komm‘ ich auch zu spät – und all die Bouquets sind schon verblüht. Doch das ganze Haus, mittlerweile ein bekanntes Museum, erinnert an den Helden des Landes.

Elefantenbad im Safari-Camp

Es gibt viele Vorteile, wenn ein Teil der Familie im südlichen Afrika lebt. Einer davon ist bei mir mit der Liebe zur Fotografie verbunden – Safaris. Nach Weihnachten habe ich es ausgenutzt und bin mit meinem Mann in den Nordwesten Südafrikas gefahren. Ziel unserer Reise ist der zweitgrößte Nationalpark des Landes: das Madigwe Game Reserve an der Grenze zu Botswana. Gott sei dank ist es Malariafrei, sodass wir keine nervige Malaria-Prophylaxe schlucken müssen.

Die andere Seite Kapstadts

Kapstadt – eine meiner absoluten Lieblingsstädte – idyllisch gelegen zu Füßen des Tafelbergs und inmitten vieler tropischer Parks. Eine Metropole, die so unendlich viel  zu bieten hat. Nicht nur gemütliche tolle Lokale, nette Boutiquen, legendäre Stadthotels mit viel, viel Geschichte – wie das legendäre, älteste Hotel Kapstadts: Mount Nelson. Nein, auch imposante, großzügige Weingüter, romantische kleine Fischerdörfer in der Kapregion, kilometerlange einsame Strände. Und doch würde ich jedem Gast, der das erste Mal in die zweitgrößte Stadt Südafrikas reist, wärmstens empfehlen, zuerst eine organisierte Tour in die Townships zu unternehmen. Das ist einfach wichtig, meine ich, um Südafrika besser zu verstehen – und seine Menschen.

Kapstadt-Tipp: Schlemmermarkt in alter Keksfabrik

In der Stadt der Genüsse und tollsten Restaurants – nicht nur Südafrikas – haben wir uns kürzlich in einen echt urig-gemütlichen Wochenendmarkt verguckt: Eine abbruchreife Keksfabrik wurde vor einigen Jahren im zurzeit immer trendiger werdenden Stadtteil Woodstock mit Antiquitäten- und Designerläden, Boutiquen, schnuckeligen Cafés und einem der besten Restaurants von Kapstadt, The Test Kitchen, (www.thetestkitchen.co.za) stilvoll restauriert. Jeden Samstag treffen sich hier Freunde guten Essens und Trinkens in einer alten Markthalle, auf dem Old Biscuit Mill-Market. Ein toller Tipp!