Tief unten im Harz

 Jetzt, wo es so richtig schön November-dunkel und nass-schmuddelig wird, kann man ja eigentlich auch gleich unter Tage was erleben gehen… im Harz zum Beispiel, mit seinen echt beeindruckenden Höhlen, düsteren Gängen und hunderten Jahre Bergwerksgeschichte. Auf jeden Fall einen Besuch wert ist das Goslarer Bergwerk Rammelsberg. Ein Hoch auf die Neugierde! Hätte das Pferd von Ritter Ramm hier nicht vor tausend Jahren im Boden gescharrt und dabei etwas Glitzerndes freigelegt, gäbe es das Bergwerk Rammelsberg nicht – so zumindest die Sage. Heute können Besucher im Weltkulturerbe bei Goslar jedenfalls ganze 800 Jahre Bergbaugeschichte erleben.   Ein paar Meter die Straße hinauf geht es durch ein unscheinbares, schmiedeeisernes Tor zu ebener Erde hinein in den Roeder-Stollen, gelb behelmt die Großen, rot die Kinder vorneweg. Kaum fällt die Außentür ins Schloss, ist die Kühle des Berges präsent, „immer so rund zehn Grad“, erzählt unser Guide. Moderiger Geruch schlägt uns entgegen, der Boden ist rutschig und schlammig, Wasser plätschert. An den Wänden leuchten knallblaue Kupfer-Auswaschungen. Bergvogt Roeder erfand hier im Berg Anfang des 19. Jahrhunderts ein ausgeklügeltes … Tief unten im Harz weiterlesen