Autor: Gastautor/-in

„Mamma mia!“, der jüngste Zuwachs im Stockholmer ABBA-Museum

Im Stockholmer ABBA-Museum hat eine Sonderausstellung eröffnet, die sich den „Mamma mia“-Filmen widmet. Ein Muss für jeden Fan… Unser Gastautor Reiner hat sich umgeschaut zwischen schrill-bunten Klamotten und anderen Originalen.

Namibia Roadstory: Auf du und du mit der Pistenkuh

Wüste, Wildnis, Pisten, Staub und Hitze – Abenteuer in Namibia, davon habe ich lange geträumt. Vom Land der Weite, der großartigen Wüstenfarben, von Löwen, Elefanten und Zebras. Dann kam er, der runde Geburtstag – Anlass genug, den Traum Wirklichkeit werden zu lassen. Und dann sind wir aufgebrochen…

Der Ruf des Waldes: Auf Hirsch-Safari in Andalusien

Jetzt ist die Zeit der großen Gefühle, die Zeit der Hirschbrunft. Aus den Wäldern röhrt es kräftig, der Ruf der Wildnis kommt vom Hirsch. Ja, den kennen wir vom deutschen Wald. Aber es gibt Gegenden, wo man die Geweihträger überhaupt nicht vermutet. Nämlich in Südspanien.

Unterwegs auf dem Main-Radweg

Der Fluss hat ein ruhiges Gemüt. Ohne Eile sind wir auf dem Main-Radweg unterwegs, durchs Fränkische Weinland. Der Main liegt da. Es ist einer dieser heißen Sommertage, wie sie Ende Juni (und neuerdings ja auch im April) schon mal vorkommen. Der Fahrtwind kühlt auf dem Rad, aber irgendwann glüht man von innen.

Cabo de Gata-Níjar: Geheimtipp im Südosten Andalusiens

Spektakulär ist diese dreißig Kilometer lange Steilküste: Wild, felsig, und mit versteckten Badebuchten. Traumstrände! Sandig und naturbelassen. Schon erstaunlich, nicht? Ist doch die spanische Mittelmeerküste ziemlich zugebaut. Aber ein kleines Stück Natur in der Provinz Almería hält die Stellung. Eingeklemmt zwischen Hotelanlagen und Apartmentsiedlungen der Costas zwischen Málaga und Alicante.

Schilder-Bilder 13: Verhaltensregeln am Strand in Andalusien

Wann wird es endlich wieder Sommer? Irgendwie die falsche Frage zur richtigen Zeit – oder umgekehrt? Es gibt Gegenden in Europa, da fragt man sowas gar nicht: Meistens warm ist es nämlich im Südosten Andalusiens, in der Provinz Almería.

Schilder-Bilder 7: Hitzealarm!

Gestern ein Stoppschild in der Sprache der Inuit, im ewigen Eis. Heute das genaue Gegenteil: Eine der heißesten Gegenden der Erde, das Death-Valley in Kalifornien. Mit Hitzeweltrekord von 56 Grad, gemessen 1913. Bloß keinen Schritt weiter gehen, nach zehn Uhr morgens. Sonst fällt man tot um, oder so. 

Simbabwe: Mit dem Hausboot auf dem Kariba-See

Endlich ist Mugabe weg! Ganz Simbabwe jubelt nach dem Sturz des Diktators. Im letzten Frühjahr war ich mit einer Reisegruppe dort, zuerst am Kariba-See. Der ist riesig, wie ein kleines Meer – schön und seltsam zugleich. Hier ein kleiner Einblick in ein Land, das auf Veränderungen hofft.

Bordeaux-Region: Mit Wein, Rad und Geschrei

In der Bordeaux-Region locken nicht nur schöne Weine, sondern auch ein Rad-Musikfestival mit Schrei-Wettbewerb: Öffne deine Stimme! Seit Juli fährt der TGV L’Océane von Paris nach Bordeaux in nur zwei Stunden. Der Südwesten Frankreichs ist ein Stück näher gerückt und auch in Sachen Radtourismus ist viel passiert in Frankreich. Wenn Ihr also Reisepläne für Bordeaux hegt und nach einer Idee sucht: