Alle Artikel mit dem Schlagwort: Deutschland

Eintauchen in die grünen Fluten: Waldbaden in Bad Iburg

Wieder so ein esoterischer Blödsinn, das war mein erster Gedanke. Auf der Landesgartenschau in Bad Iburg findet mehrmals wöchentlich das japanische „Shinrin Yoku“ statt, zu Deutsch Waldbaden. Was soll das sein? Ausgerechnet ein Trend aus der japanischen Meernation soll uns Deutschen mit unserer Waldverbundenheit noch etwas bringen? Und dann habe ich es ausprobiert – und mal wieder Vorurteile über Bord geworfen.

Unterwegs auf dem Main-Radweg

Der Fluss hat ein ruhiges Gemüt. Ohne Eile sind wir auf dem Main-Radweg unterwegs, durchs Fränkische Weinland. Der Main liegt da. Es ist einer dieser heißen Sommertage, wie sie Ende Juni (und neuerdings ja auch im April) schon mal vorkommen. Der Fahrtwind kühlt auf dem Rad, aber irgendwann glüht man von innen.

11 Tipps für… Weihnachtsmärkte mit Atmosphäre

Vielleicht habt Ihr auch keine Lust auf drängelnde Menschenmassen, blinkende Mützen und Gruppen von grölenden Glühwein-Trinkern? Voilá, zückt den Terminkalender: Hier kommen Deutschlands schönste Themen-Weihnachtsmärkte mit Atmosphäre – ob in viktorianischer Steampunk- und Gaslight-Romantik, mittelalterlich, in urigen Kellergewölben, romantischen Wäldern und Schluchten oder märchenhaft mit Aschenbrödel. 

Grenzland Emsland: Heideblüte geht auch ohne Schnucken

Die meisten Menschen denken bei Heide sofort an die gleichnamige Landschaft rund um Lüneburg. Die hat jedoch den Nachteil, dass es zur Hochsaison ziemlich überlaufen ist. Nicht so im Naturpark Moor – Veenland. Er liegt rund um die Grenze zu den Niederlanden, einstiges Niemandsland. Nach dem Krieg war hier nicht einmal klar, wo Deutschland anfängt und die Niederlande aufhören. Anfangs auch ein Grund für Konflikte. Heute arbeiten die beiden Länder eng zusammen, ein grenzenübergreifender Naturpark ist entstanden, der nicht nur jede Menge Moor zu bieten hat, sondern auch Heidekraut ohne Ende. Und Schafe. Aber die sind ein wenig anders als ihre Kollegen im Osten… 

Spargel-Landschaft, mal anders – Windräder in der Natur?

Mitten zwischen den Feldern, auf dem Rad von Dorf zu Dorf in Niedersachsen, Sommer in der Luft… Da schlich sich ein Thema in meinen Vorderkopf, bei dem man sich kräftig in die Nesseln setzen kann. Oder zwischen alle Stühle…  Frage: Was sind Windräder in der Landschaft – Verschandelung oder Naturschutz? Vogelmord oder Klimarettung? Krachmacher oder Spritgeber für leise Elektroautos?  Gegen verhärtete Fronten…

11 Tipps für… Goslar

Gerade erst schwelgte der ganze Harz im Spirit der Walpurgisnacht. Aber auch abseits des Hexenwahnsinns findet ihr in Goslar dunkle Geschichte, Kleinode, Obskures – und sogar Obszönes, wenn Ihr mit offenen Augen durch die Straßen geht 😉 Meine 11 Tipps für die Kaiserstadt:

11 Tipps für… Kassel

2017 ist wieder documenta-Jahr. Am vergangenen Wochenende öffnete schon feierlich der griechische Ableger der Ausstellung seine Tore. Kassel wird dann ab Juni wieder zum weltweiten Zentrum der zeitgenössischen Kunst. Doch die Stadt hat weit mehr zu bieten. Vor einer Woche war ich mal wieder dort unterwegs, habe viel fotografiert (leider spielte diesmal die Sonne nicht mit) und habe natürlich jede Menge Tipps aus Nordhessens unterschätzter Metropole mitgebracht.

200 Jahre Fahrrad: Viel los rund um den Drahtesel

Eines der nachhaltigsten Fortbewegungsmittel feiert sein 200. Jubiläum. Erfunden hat es Karl von Drais, sein Ur-Fahrrad erblickte im Jahr 1817 das Licht der Welt. In Karlsruhe und Mannheim finden zum Jubiläum jede Menge Veranstaltungen rund um den Drahtesel statt.

Blühende Krokusse vor historischer Architektur

Auf zum Krokusblütenfest: Lila satt in Husum

„Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern…“ – ganz nach Mörike wehen zurzeit wieder die ersten warmen Lüftchen. Aber weit im Norden ist nix mit blau, dort ist im Frühling erstmal zartlila angesagt: Millionen von Krokussen überschwemmen den Schlossgarten von Husum. Und die Stadt feiert…