Alle Artikel in: nachhaltig

Das Vogel-Venedig am Altmühlsee

Große Wasserflächen und schmale Kanäle. Eine Welt aus künstlich aufgeschütteten Inseln, verbunden mit malerischen Holzbrücken. Doch am Altmühlsee hat der Mensch keine Wasserstadt für sich selbst erbaut, sondern für die Tier- und Pflanzenwelt. Das kommt erstaunlich gut an – nicht nur bei den gefiederten Freunden.

Schloss Kirchberg: Kleinbauern und Heumilcheis

Eigentlich nur eine „ganz normale“ Zwischenstation auf unserer Reise über die Burgenstraße. Leckeres Eis soll es hier auf dem Schloss geben, so viel wussten wir schon. Aber schnell haben wir festgestellt: Dies ist nicht irgendein altes Gemäuer. Rund um den riesigen Gebäudekomplex haben sich in den alten Fachwerkhäusern Kunsthandwerker angesiedelt. Alles strahlt hier alternativen Lebensstil aus. 

Terschelling: Wie die Cranberry auf die Insel kam (+ Pofkes Rezept)

Cranberry oder Kranichbeere – eigentlich eine Frucht aus den USA. Und trotzdem ist sie schon seit mehr als 100 Jahren das wichtigste Exportprodukt der Westfriesischen Insel Terschelling. Wieso eigentlich? Das ist eine ungewöhnliche Geschichte – und inzwischen auch mit viiielen leckeren Insel-Rezepten verbunden…

Unterwegs auf dem Main-Radweg

Der Fluss hat ein ruhiges Gemüt. Ohne Eile sind wir auf dem Main-Radweg unterwegs, durchs Fränkische Weinland. Der Main liegt da. Es ist einer dieser heißen Sommertage, wie sie Ende Juni (und neuerdings ja auch im April) schon mal vorkommen. Der Fahrtwind kühlt auf dem Rad, aber irgendwann glüht man von innen.

Islands Schwur für die Natur – Icelandic Pledge

Waren es die Vulkanausbrüche, der Eyjafjallajökull? Etwa der WM-Erfolg des Fußballzwergs? Oder Musiker wie Björk, die die kleine Nordmeer-Insel auf die Landkarte der Tourismus-Welt rückten? Jedenfalls explodieren seit einigen Jahren die Besucherzahlen auf Island. Und leider sind, man  muss es so sagen, immer auch gedankenlose Idioten dabei: Trampeln empfindliche Pflanzen und Moose nieder, behandeln die Einwohner als putzige Statisten oder müssen gerettet werden, bevor sie im Vulkan oder im Gletschereis sterben. Wer genau so NICHT reisen will, kann darauf einen Eid leisten: den „Isländischen Schwur“. Er macht noch einmal

Bei Zotter: Sepp und die Schokoladenfabrik

Osterzeit ist Schokoladenzeit. Denkt Ihr dabei automatisch an Hanf-, Fisch- oder Mehlwurm-Schokolade? Wohl nicht. Ich denke, Gott, wie lecker! Zumindest seit meinem Besuch in der Steiermark. Ich habe Zotters Schokoladenmanufaktur geliebt, wirklich… Der Chocolatier ist nicht nur für seine ungewöhnlichen Kreationen bekannt. Sondern auch dafür, dass ihm die Menschen am Herzen liegen, die die Rohstoffe dafür produzieren. Fair Trade, Bio und Genuss – das ist bei ihm kein Gegensatz, das läuft Hand in Hand. 

Schilder-Bilder 13: Verhaltensregeln am Strand in Andalusien

Wann wird es endlich wieder Sommer? Irgendwie die falsche Frage zur richtigen Zeit – oder umgekehrt? Es gibt Gegenden in Europa, da fragt man sowas gar nicht: Meistens warm ist es nämlich im Südosten Andalusiens, in der Provinz Almería.

Schilder-Bilder 1: Ganserl Crossing

Sicher sind Euch auch schonmal seltsame Warn- oder Verkehrsschilder aufgefallen? Inzwischen kamen uns auf unseren Reisen schon so einige Skurrilitäten vor die Linse. Deshalb wollen wir Euch die mal in einer kleinen Serie vorstellen. Heute ein Schilder-Bild aus dem Burgenland in Österreich.