Alle Artikel in: Weihnachten

Äthiopien, Lalibela, Grottenkirche

Äthiopien: Die Kirche im Schoß der Erde

Noch im Halbdunkeln strömen hunderte von Gläubigen frühmorgens durch das winzige Dorf Lalibela auf 2630 Metern Höhe. In lange, weiße Gewänder gehüllt ziehen sie vorbei an einfachen, strohgedeckten Lehmhütten, offenen Feuerstellen und Getreidefeldern des heiligen Ortes in der zerklüfteten Hochebene im Nordosten von Äthiopien. Die orthodoxen Christen haben nur ein Ziel:

Lecker im Advent: Bremer Klaben (Rezept)

Wer keine Rosinen mag, sollte besser gleich woanders weiterlesen. Für alle anderen kommt hier mein derzeitiges Lieblingsrezept: Bremer Klaben. Adventszeit ist Stollenzeit, am liebsten aus Dresden. Mindestens genauso lecker ist eine Spezialität aus Norddeutschland, aus Bremen, Hamburg und die Gegend drumherrum: Bremer Klaben (in Hamburg und an der Nordseeküste auch Klöben genannt). Für mich bedeutet diese saftige Mischung aus Brot und Kuchen vor allem eine Erinnerung an die Kindheit. Da gab es Klaben immer zum Frühstück bei meiner Tante in Delmenhorst, nur im Winter natürlich. Köstlich! Wer auch Klaben im Advent schmausen oder zu Weihnachten verschenken möchte (Anmerkung fürs Zeitmanagement: Ein bis zwei Wochen sollte der Klaben nach dem Backen noch durchziehen…), hier kommt das Rezept: Ihr braucht: 2 Würfel Hefe (80 g) 250 ml Milch 150 g Zucker 2 Päckchen Butter (500 g) 750 g Rosinen 200 g gehackte Mandeln Je 100 Zitronat und Orangeat 1 Kilo Mehl (Dinkel oder Weizen) 1 Ei ½ TL Salz 2 TL gemahlenen Kardamom Die Milch handwarm erwärmen und die Hefe, den Zucker und 200 g Mehl verrühren. …

Leckerer Honigkuchen zur Adventszeit auf Madeira

Süß und klebrig ist er, hunderte von Kalorien garantiert, aber für Schleckermäuler gerade zur Adventszeit ist er unbedingt ein Muss: Der braune, mit Nüssen durchsetzte Honigkuchen, Bolo de mel de cana, ein Traditionskuchen und Stolz aller Madeirenser. Ich habe ihn vor ein paar Tagen auf der Blumeninsel Madeira mehrfach probiert. Am besten schmeckt er mir in der Fabrica Santo Antonio in Funchal, der hübschen weißen Hauptstadt mit ihren schroffen steilen Bergen im Hintergrund. 

11 Weihnachtsleckereien aus Europa (+Rezepte)

Advent, Advent, die Keksebackzeit rennt. Also warum nicht mal über den Weihnachtstellerrand gucken, was unsere Nachbarn traditionell so im Dezember backen und schmausen?  Reisefeder hat mal elf typische europäische Gaumenschmause versammelt. Ein paar sogar zum Nachmachen und Selberbacken:

USA, Schnee, Long Island

Winter: Die kalte Jahreszeit naht

Es wird kälter und kälter. Tag für Tag. Der Winter liegt schon in der Luft, vor allem abends, feucht-uselig, wenn ich meine Runde durch die leeren, noch mit Laub bedeckten Straßen gehe. Wir freuen uns, bald hängen wir wieder die kleinen Lämpchen und bunten Glöckchen an die Tannenbäume, der Kamin wird angezündet und die rot-gelben Weihnachtssterne leuchten im Wohnzimmer. Hier ein paar Worte von Ernst Stadler zum Beginn der kalten, aber auch gemütlichen Jahreszeit – und ein paar winterliche Impressionen aus Long Island.

11 Tipps für… Weihnachtsmärkte mit Atmosphäre

Vielleicht habt Ihr auch keine Lust auf drängelnde Menschenmassen, blinkende Mützen und Gruppen von grölenden Glühwein-Trinkern? Voilá, zückt den Terminkalender: Hier kommen Deutschlands schönste Themen-Weihnachtsmärkte mit Atmosphäre – ob in viktorianischer Steampunk- und Gaslight-Romantik, mittelalterlich, in urigen Kellergewölben, romantischen Wäldern und Schluchten oder märchenhaft mit Aschenbrödel. 

Weihnachtssterne aus Island: Teig statt Brottüten (+Rezept)

Endlich! Heiligabend ist da, der Vorweihnachtsstress hat ein Ende, nix geht mehr – und jetzt geht’s los, Entspannen ist angesagt. Lecker speisen, Geschenke auspacken, liebe Menschen genießen. Und jetzt? Fondue? Brettspiel? Für alle auf Ideensuche hier nochmal eine Tradition aus Island, die voriges Jahr etwas unterging: Das traditionelle Laufabrauð-Backen macht in der Gruppe am meisten Spaß. Und weil die knusprigen Weihnachtssterne auf der großen Insel auch gern zu Silvester gegessen werden, habt Ihr noch ein paar Tage zum Experimentieren!

Weihnachtsstern? DAS ist ein Weihnachtsstern…

Wenn wir hier im Dezember kleine Blumentöpfchen mit Weihnachtssternen aufstellen, kann man auf Madeira wahrscheinlich nur über diese Winzlinge lachen. Dort werden die Pflanzen haushoch, verwilderte Exemplare blühen jetzt in der Vorweihnachtszeit überall. Und auch sonst scheint auf der Insel alles in bisschen größer zu sein…

O Tannenbaum (in aller Welt)

Früher hing er von der Zimmerdecke, heute steht er am Heiligen Abend  in fast jeder guten Stube: der geschmückte Tannenbaum. Auch auf Reisen begegnet er einem in diesen Tagen überall. Grund genug, mal zu gucken, wo der Baum als Weihnachtsbote eigentlich herkommt und welche Traditionen man in anderen Ländern rund um das grüne Weihnachtssymbol pflegt.

Kalendertürchen 24, Sterndekoration

Island, 13 Weihnachtstrolle und gebackene Schneeflocken: Laufabrauð

Hoch im Norden, wo die Nächte zurzeit noch länger sind als hier, verkürzen Islands Kindern die 13 Weihnachtstrolle samt Weihnachtskatze die Wartezeit bis zum Fest. Und die ganze Familie backt knuspriges Laufabrauð – hauchdünne Brotfladen wie Spitzendeckchen oder Schneeflocken. Dörte hat natürlich das Rezept mitgebracht.