Nachhaltigkeit
Kommentare 8

Schilder-Bilder 1: Ganserl Crossing

Sicher sind Euch auch schonmal seltsame Warn- oder Verkehrsschilder aufgefallen? Inzwischen kamen uns auf unseren Reisen schon so einige Skurrilitäten vor die Linse. Deshalb wollen wir Euch die mal in einer kleinen Serie vorstellen. Heute ein Schilder-Bild aus dem Burgenland in Österreich.

Das Warnschild stand im Nationalpark Neusiedler See / Seewinkel. Es wimmelt dort nur so von Graugänsen und die kreuzen – wie könnte es anders sein – gern mal im Gänsemarsch die Straße.  Seewinkel, das ist übrigens auch die Ecke, in der der Verhaltensforscher Konrad Lorenz gearbeitet hat, der mit der berühmten Geschichte um das „Gänsekind Martina“.

Habt Ihr auch schon skurrile Schilder-Bilder gebloggt oder habt es noch vor? Dann hinterlasst doch einfach den Link in unseren Kommentaren. 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

8 Kommentare

  1. Als ich noch dort „um die Ecke“ gewohnt habe, fand ich das Selbstverständnis der Graugänse immer sehr faszinierend, mit dem sie Weg und Zeit beanspruchten.
    Schade, der Seewinkel ist für mich nun leider zu weit weg, um mit der Kamera mal eben … 😉

  2. Ein interessanter Beitrag 🙂
    Auch ich halte auf Reisen immer besonders Ausschau nach ungewöhnlichen Schildern. In den USA & Kanada sind es dann häufig Warnschilder für Elche oder Bären. Ehrlich gesagt fühle ich mich durch die Schilder nicht „gewarnt“, sondern eher „informiert“ und freue mich, dass ich möglicherweise einen Bären sehen könnte.
    Solch ein Schild findet sich übrigens auch in meinem aktuellen Beitrag auf meinem Blog wieder https://kofferzuklein.wordpress.com/2018/02/20/ich-die-teilzeitolympionikin/

    Liebe Grüße 🙂

    • Liebe Anne, Recht hast du. Warnschild klingt so negativ. Man kann es auch sehr gut Informations-Schild nennen. 😉
      Liebe Grüße

      • Na ja, ich habe die Serie in letzter Zeit etwas vernachlässigt. Die neusten Beiträge sind nicht die allercoolsten. :-/
        Für mich waren es häufig Lückenbüsser, wenn ich etwas veröffentlichen wollte, mir aber die Zeit für etwas Ausführlicheres fehlte.

  3. Aber doch, schöööne Schilder hast du dabei! 🙂
    Am besten gefällt mir gerade – für dort vielleicht normal, aber hier im Norden schön schräg – das „Anseilstrickli“! 😀 😀
    Als wären die Berge da so klein, dass man nur ein „Strickli“ braucht 😉 SCHÖÖÖN!

Kommentar verfassen