Autor: Team Reisefeder

11 Tipps für… Tirol

Lechtal, Pitztal, Stubaital, Alpbachtal, Tiroler Oberland, Kitzbüheler Alpen oder Ötztal… In den letzten Jahren waren Anke und Iris öfter in Tirol. Und dabei meist ziemlich aktiv. Wird also Zeit, euch unsere Lieblingsorte in den österreichischen Alpen mal vorzustellen. Unsere 11 Tipps für Tirol im Sommer.

7 Fragen an: Claudia Ottilie

Mit Fotos bebildeterte Reiseblogs gibt es viele. Aber Reiseblogs mit selbstgemalten Bildern? Das finden wir außergewöhnlich. Claudia Ottilie hatte diese schöne Idee – für uns ein Anlass, unsere kreative Bloggerkollegin einmal vorzustellen. Damit starten wir zugleich unsere neue Serie: 7 Fragen an. Übrigens: Claudia bereitet gerade einen Kalender mit ihren Bildern vor…

Grüße vom Mittelalter-Weihnachtsmarkt Hannover

Schade, jetzt ist er vorbei – der mittelalterliche Weihnachtsmarkt war wirklich einer der Höhepunkte von Hannovers Weihnachtszauber. Zwischen Marktkirche Leineufer haben mittelalterlich gekleidete Herren und Damen Kleidung, Ketten oder Schnaps verkauft, duftende Köstlichkeiten ebenso wie Armbrustschießen oder Eier detschen angeboten. Vier Reisefedern, Iris, Anke, Dörte und Andrea sich gestern dort getroffen und Bilder mitgebracht. Die Stimmung war wunderschön – schaut selbst.

Süßigkeit selbst gemacht: Quittenbrot

Quittenbrot ist eine tolle Winter-Leckerei. Nicht ganz schnell gemacht, aber der Aufwand lohnt sich. Und so werden die Quitten aus dem eigenen Garten zu einer (zudem noch gesunden! :-)) Süßigkeit: 1 Kilo Quitten schälen, Kerne entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit einer Tasse Wasser, 600 g Zucker, dem Saft und der Schale von zwei (Bio-)Zitronen oder mit Zitronenscheiben rund eine halbe Stunde weich kochen. Die Quittenmasse durch ein Sieb streichen und zu einem dicken Brei einkochen lassen. Anschließend dünn auf ein gefettetes Backblech streichen und im Ofen bei niedriger Temperatur (80-100 Grad) mehrere Stunden trocknen. Dabei die Ofentür immer wieder öffnen, um die Feuchtigkeit herauszulassen, oder einen Kochlöffel in die Tür klemmen. Die Masse (inzwischen eher eine weiche Platte) zwischendurch einmal wenden. Abkühlen lassen. Dann in kleine Rauten schneiden oder mit dem Plätzchenförmchen ausstechen, in Zucker wälzen oder und in geschmolzene Schokolade tauchen.      

Lichterzauber in Göteborg

Meine schwedische Lieblingsstadt Göteborg trotzt der Winterdunkelheit mit Lichterzauber, Weihnachtsmärkten und viel starkem Glögg mit Rosinen und Mandeln. Gerade war ich wieder da und habe ein paar Bilder mitgebracht, von Weihnachtsmärkten, Luciachören und der festlich beleuchteten Innenstadt. Denn wenn es dunkel ist, muss man viel Licht und Musik machen… Mehr Infos zu Göteborg haben VisitSweden und Goteborg.com