11 Tipps für..., Ausflug, Reisen
Kommentare 2

11 Tipps für… schöne Cafés in ganz Europa

Gemütlich zusammen sitzen und klönen, die Seele baumeln lassen bei dampfendem Kaffee und leckerem Kuchen  – das gibt es rund um die Welt und natürlich auch zwischen Irland und Zypern. Hier haben wir Euch ein paar der schönsten oder interessantesten Cafés versammelt, die wir auf unseren Reisen in letzter Zeit kennen lernen durften.

1. Nahe Dublin: Scones zum Niederknien

Wenige Meter neben der malerischen Ruine der St. Mary´s Abbey auf der irischen Halbinsel Howth, eine halbe Stunde vor Dublin, serviert das Café The House zum Nachmittagstee köstliche hausgebackene Scones mit Himbeermarmelade, wahlweise mit oder ohne Rosinen. Weltklasse!

2. Göteborgs Institution für guten Kaffee: da Matteo

Mit Sorgfalt gebrühter Kaffee

Wer in Göteborg richtig guten Kaffee trinken gehen will, bekommt den in sehr vielen Cafés. Die Göteborger lieben ihre Fika, die Tasse Kaffee , am liebsten mit einem Stück Hefegebäck. Den besten Kaffee gibt es aber wahrscheinlich immer noch bei da Matteo. Sorgfältige, schonende Hausröstung und hausgebackene Hefeteilchen sind einfach eine unschlagbare Mischung!

3. Pamplona: Ein Hauch von Hemingway

Schnörkelige Säulen im Jugendstil tragen die geschnitzte Holzdecke. Alte Damen trinken hier am Nachmittag ihren Café mit einem Schuss Wermut und schwatzen. An der langen Theke des Café Iruña im spanischen Pamplona gibt es Tapas und in der Bar weiter hinten erinnert eine lebensgroße Bronzestatue an den berühmtesten Stammgast: Ernest Hemingway kehrte hier regelmäßig ein, wenn er mal wieder in seiner spanischen Lieblingsstadt unterwegs war. Mehr zur Hemingway-Route in Navarra findet Ihr übrigens in diesem Blogbeitrag.

4. Pitztal: Österreichs höchstes Café

src=“https://reisefeder.de/wp-content/uploads/2015/11/Cafe_3440.jpg“ alt=““ width=“1600″ height=“991″ />Café 3.440

Der Name ist Programm: Ein futuristischer Bau ist das Café 3440, das exakt auf dieser Meereshöhe auf dem Pitztaler Gletscher steht. Damit ist es das höchstgelegene Café Österreichs – mit fantastischer Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel der umgebenden 3000er.

5. Terschelling: Cranberry-Kuchen zwischen Wrackteilen

An den Wänden hängen alte Seekarten und verwitterte Schilder, in den Regalen stapeln sich alte Taucheranzüge, Muscheln und Flaschenpost: Keine Frage, im Café des Wrakkenmuseums auf der westfriesischen Insel Terschelling gibt es nicht nur den preisgekrönten Cranberry-Kuchen, sondern auch richtig viel zu gucken. Einfach urgemütlich. Wie die Cranberry übrigens auf die niederländische Insel kam, ist eine eigene Geschichte, die wir Euch in diesem Blogbeitrag erzählen…

6. Schloss Bensberg: English Tea in Bergisch-Gladbach

Ein edles Fünf-Sterne-Hotel ganz in der Nähe von Köln: Schloss Bensberg. In den herrschaftlichen Räumen wird jeden Sonntag English Tea serviert, ganz nach britischer Tradition mit kleinen Sandwiches und süßem Teegebäck – Scones, Brownies und Cheesecake – und einer Selektion von feinem Tee natürlich. Sehr englisch und edel. Am besten vorher reservieren!

7. Fuerteventura: Bester Käsekuchen

Sonne satt, langer breiter Sandstrand und ein äußerst entspanntes Strandcafé. An der drei Kilometer langen Esquinzo Beach im Südosten von Fuerte, unterhalb der hohen Klippen des Robinson Clubs, liegt das nette gemütliche chiringuito Atalaya. Ein einfaches Strandlokal, in dem die Gäste wunderbar die Füße in den Sand stecken können, während sie Champagner-Sangria mit Ananas schlürfen – und auf die Segler und Kite-Surfer und die tosende Brandung starren. Ganz besonders lecker der hausgemachte extrem cremige Käsekuchen, dazu unbedingt einen Cortado bestellen – Fuerte Lebensstil…. Mehr über die relaxte Ecke könnt ihr hier lesen: Esquinzo Beach.

8. Zypern: Bibliotheks- und Wohnzimmer-Feeling

Mitten in Europas letzter geteilter Hauptstadt – Nikosia auf Griechisch bzw. Lefkoşa auf Türkisch – lockt das witzige Café Bibliotheque vor allem draußen unter bunten Regenschirmen zu gutem Kaffee und süßen türkischen Leckereien (oben). Abends mutiert es zum beliebten und innen recht schicken Restaurant, natürlich mit Bücherwänden – gut gelegen im Basarviertel der Altstadt auf der türkischen-zypriotischen Seite.  Das wohl sympathischste Café auf der griechisch-zypriotischen Seite ist übrigens das künstlerisch-wohnzimmergemütliche Pieto mit super-phantasievoller Speisekarte in der Haupt-Fußgängerzone Lidras (unten).

 

9. Kopenhagen: Alternativer Mondfischer

Die alternative Freistadt Christiania mitten in Dänemarks Hauptstadt beherbergt viel Kunst, Werkstätten, alternative Kultur und ein ganz unklassisches Lebensgefühl in der Jahrzehnte alten Hippiekommmune. Mittendrin auch mehrere kleine Lokale, um die vielen bunten Eindrücke vom Gelände bei einer langen Pause mal sacken zu lassen: etwa im urigen Café Månefiskeren. Unter dem großen Mondfischer-Schild zwischen roh gekalkten Ziegelwänden und hohen Butzenfenstern einer alten Fabrik gibt’s – auch – leckere Kaffeevarianten samt Gebäck.

10. Kaffeepause auf Harstena, Schweden

Ernsthaft? Schlichte Holztische und den Kaffee muss man sich auch selbst von drinnen holen? Manchmal ist weniger eben mehr. Wie auf Harstena, einer beschaulichen Insel mit roten Holzhäuschen im Schärgarten von Östergötland (liegt im Südosten Schwedens). Die Harstena Bageri backt eine kleine, feine Auswahl an Brot und Kuchen, den Kaffee dazu trinkt man mit Blick aufs Wasser – ehrlich, wer braucht da noch Schnickschnack wie Soja-Milchschaum oder Coldbrew Coffee…

11. Noordwijk: Hippe Beach-Bar am Strand

Noordwijk, Beach Bar, Strand

Richtig schön holländisch gemütlich, direkt am Strand in Noordwijk liegt die hippe Winter Lodge – im Sommer: das Branding. Offene Küche, alte Holztische, große Galeriefenster, angesagte Lounge-Partymusik, junge Kellner. Neben toller Ofen-Pizza und auch sonst exzellenter Küche bieten sie für nachmittags hausgemachten Kuchen an. Im Sommer könnt ihr euch mit Aperol-Spritz oder auch café verkeerd auf gemütlichen Holzliegen mit dicken Kissen draußen am Lagerfeuer hinfläzen. Mehr über das Beach-Feeling pur.

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Avatar

    Das ist doch endlich mal ein Ranking, das mir gefällt… 😊😊😊
    Besonders das erste Café ist nach meinem Geschmack.
    Lieben Gruß, Ewald

Kommentar verfassen