natürlich
Kommentare 1

Frühlingserwachen: Der Tag des Waldes

Trotz verrückter Zeiten mit Quarantäne und ersten Ausgangssperren: Heute ist der Internationale Tag des Waldes. Ein Streifzug durch Geschichten zu ganz verschiedenen Wäldern.Wir lieben den Wald. Wir lieben auch das Meer, die Berge, das Moor, die Tundra… aber irgendwie ganz besonders den Wald. Sonst würden sich hier wohl nicht so viele Beiträge finden, die Geschichten aus und über den Wald erzählen… Über den quietschgrünen Frühlingswald gleich um die Ecke, den mystischen Nebelwald auf La Gomera, duftenden schwedischen Nadelwald oder den bunten deuschen Herbstwald mit all seinen Erdtönen in Weichzeichner.

Fern aller Romanik ist der Wald als komplexes Ökosystem, das Kohlendioxid bindet, Sauerstoff produziert und Staub aus der Luft filtert, wichtiger denn je. Das merkt man inzwischen an vielen Stellen: In zahllosen Projekten werden neue Bäume gepflanzt, darunter das vielleicht beeindruckendste in Afrika: Der Kontinent erhält derzeit in einer riesigen Aufforstungsaktion in der Sahara und Sahelzone einen „Green Belt“.

In diesen Zeiten, in denen wir konsequent Orte mit vielen anderen Menschen meiden und es sogar eine erste Aussgangssperre in Bayern gibt, gehört der Wald zu den wenigen Orten, in die wir weiterhin gefahrlos gehen können. Und sollten (alleine oder nur mit den Menschen, mit denen wir zuhause auch zusammen sind). Gerade jetzt im  beginnenden Frühling mit seinem überwältigenden, frischen Grün tut das so gut.

Unlängst dachten wir beim Stöbern in unseren alten Beiträgen: Es wirklich mal Zeit, die schönsten Wald-Geschichten in einem Beitrag zu versammeln. Und welcher Tag würde sich dafür besser eignen als der 21. März, der Tag des Waldes? Eben. Hier ist sie, unsere Wald-Reise durch alle vier Jahreszeiten. Wenn ihr einen Beitrag lesen wollt, klickt einfach aufs Bild:

Frühling im Wald: Fifty Shades of Green

Veilchen und Bärlauch unter Buchen

Der feuchte Atem Gottes: Im Nebelwald von La Gomera

Zwischen Kolibris und Schmetterlingen

Tafeln im schwedischen Wald

Der Ruf des Waldes: Auf Hirsch-Safari in Andalusien

Im Wildkatzen-Urwald: Herbst auf dem Saar-Hunsrück-Steig

Indian Summer im WeltWald Bad Grund

Weiß und blau: Winter im Nordschwarzwald

Brockenwanderung bei Nebel

 

… und welches ist euer Lieblingswald? Zu welcher Jahreszeit seid ihr am liebsten dort?

1 Kommentare

Kommentar verfassen